Schmerzfrei nach Liebscher & Bracht


90% aller Schmerzzustände am Körper können, unabhängig von der Diagnose und Dauer, ohne Medikamente und Operationen abgestellt werden. Das ist die Erfahrung nach 30 Jahren mit dieser Methode. Fast ausschließlich sind muskulär-fasziale Zugspannungen die Ursache von Schmerzen, die vom Gehirn gesteuert werden. Ich zeige Ihnen wie einfach es ist das Schmerzsignal abzuschalten und diesen Zustand dauerhaft zu halten.

Schmerzfrei nach Liebscher & Bracht


97% aller Schmerzzustände am Körper können, unabhängig von der Diagnose und Dauer, ohne Medikamente und Operationen abgestellt werden. Das ist die Erfahrung nach 30 Jahren mit dieser Methode. Fast ausschließlich sind muskulär-fasziale Zugspannungen die Ursache von Schmerzen, die vom Gehirn gesteuert werden. Ich zeige Ihnen wie einfach es ist das Schmerzsignal abzuschalten und diesen Zustand dauerhaft zu halten.

Mein neues Leben nach der Migräne

Im Jahr 2017 bin ich zufällig als Patientin mit meiner Migräne auf Liebscher & Bracht gestoßen. Unglaubliche 3 Termine brauchte ich damals, nachdem ich unzählig viel Zeit bei Neurologie-Professoren, chinesischen Akupunkteuren, Osteopathen, den Spezialisten in der Migräneklinik in Königstein etc. investiert hatte, leider durchweg erfolglos. Die Schmerzfrei-Übungen nach Liebscher & Bracht mache ich seitdem jeden Tag. Das kostet mich jeweils 20 Minuten, lächerlich, verglichen mit der Zeit die ich während nur eines einzigen Anfalles verloren habe, ganz zu schweigen von den Schmerzen und allen anderen Nebenwirkungen eines Anfalls. Für mich bis heute ohne Worte und jede einzelne Minute wert. Keine Angst, wir haben auch Tricks auf Lager wie man sich diese Routine antrainieren kann!

Ausbildung von Roland Liebscher-Bracht

Mein neues Leben war pure Motivation, mich letztendlich von Roland Liebscher-Bracht zur Schmerzspezialistin ausbilden zu lassen. Der Moment, in dem er seine Zeigefinger in meinen Unterkiefer navigierte, ist lebhaft in Erinnerung geblieben, ein Aha-Erlebnis der ganz besonderen Art. Seitdem bilde ich mich stets weiter und absolvierte zudem die Ausbildung zur Bewegungstherapeutin nach L&B.

Was ist die verblüffend einfache Lösung?

Die Lösung ist in den meisten Fällen simpel – Man dehnt und rollt die symptomabhängigen Regionen ca. 10-20 Minuten am Tag. Mehr nicht. Für meine Migräneprophylaxe dehne ich Nacken und Kiefer.

Die Starthilfe bekam ich von einem Kollegen, der mich mit der Osteopressur nach Liebscher und Bracht behandelte. Diese sorgt dafür, dass die überhöhten Spannungen im muskulären System soweit heruntergefahren werden, dass das Gehirn keinen Grund mehr hat den Alarmschmerz zu senden. Die mir anschließend erklärte Faszienrollmassage und Engpassdehnungen, mit denen ich von da an selbständig üben konnte, sorgen für ein muskeldynamisches Gleichgewicht, was den Schmerz ursächlich und nachhaltig für immer verschwinden lassen kann.

Die Kontinuität ist dabei das Wichtigste für den nachhaltigen Erfolg, Verkürzungen, die ursächlich sind für Verklebungen, Verfilzungen, Stoffwechselstörungen und Fehlspannungen, entstehen durch unsere alltäglichen zu einseitigen Bewegungen und Positionen. Diese müssen jeden Tag auf´s Neue einfach nur ausgeglichen werden.

Bei wem und bei welchen Schmerzzuständen funktioniert Liebscher & Bracht und welche Studien gibt es?

Statistisch bei 90% aller Schmerzzustände am Körper, unabhängig vom Alter, Zustand, Dauer, Diagnose und vermeintlicher Ursache. Die Statistik basiert auf ca. 12.000 Schmerzzuständen, mit denen Physiotherapeuten, Heilpraktiker und Ärzte. in die Ausbildung zu Liebscher & Bracht kamen. Diese Schmerzzustände werden bei jeder Ausbildung für alle Anwesenden sichtbar und transparent festgehalten und deren Fortschritt bis zum letzten Tag der Ausbildung dokumentiert. Außerdem gibt es weitere externe Studien, wie die von Professor Dr. Froböse der Sporthochschule Köln, Professor Dr. Tobolski von der Sportorthopädischen Klinik Sporthomedics Köln oder die neue Kniestudie des Unfallkrankenhauses in Salzburg, alle mit eindeutigen Ergebnissen. Auch externe Studien bestätigen die Logik von Liebscher & Bracht, beispielsweise die Uniklinik in Utrecht/Niederlande, die bewiesen hat, dass Knorpel nachwachsen kann.

Links zu den Studien:

Vortrag von Prof. Dr. Tobolski: https://youtu.be/8HP_wcEPLkE

Studie Unfallkrankenhaus Salzburg: https://www.schmerzfrei-salzburg.at/wp-content/uploads/2019/11/Zusammenfassung_Klinische_Studie_Knieschmerzen_Liebscher__Bracht1.pdf

Studie Uniklinik Utrecht: https://www.thekneejournal.com/article/S0968-0160(16)30041-2/fulltext

Studie Sporthochschule Köln: https://www.liebscher-bracht.com/studien-und-publikationen-der-liebscher-bracht/

Unter diesem Link findest Du unser Schmerzlexikon wo Du Deinen persönlichen Schmerzzustand finden kannst: https://www.liebscher-bracht.com/schmerzlexikon/ 

Mehr Details zur Methode erkläre ich Dir sehr gerne in einem persönlichen Telefongespräch oder lese mehr unter https://www.liebscher-bracht.com/ueber-uns/therapie/

Was für Deine Schmerzfreiheit wichtig ist!

Dass Du den Willen hast, das Problem selbst und für immer lösen zu wollen, mit täglichen Übungen, ohne lange Terminabhängigkeit, ist essentiell; denn ich möchte Dich so schnell wie möglich in Deine Selbständigkeit entlassen, je weniger Termine desto besser! Du benötigst das Faszienset von Liebscher & Bracht, das in seiner Beschaffenheit speziell gegen die Schmerzen und für das optimale Eindringen in den Zwischenzellraum konzipiert wurde. Durchmesser, Härtegrad sowie die umlaufende Vertiefung mit Flankenintensivierung etc. sind hierbei unerlässlich.  Ausserdem lernst Du noch die wichtigsten Regeln des Rollens kennen, wie Du Deine Engpässe auflöst.

Attacke ist das Stichwort! Es ist mir eine Herzensangelegenheit, Dir genau dabei zu helfen!

Wie sieht Dein Termin aus?

 
Wo findet Dein Termin statt?

In Kooperation mit diversen Praxen in Wiesbaden finden die Termine in deren Räumlichkeiten statt.

Auch biete ich Blockkurse für Schmerzfreigruppen an, Schmerzfreitage in Hotels sowie weitere Projekte. 

Stefanie K

“Ich kann Andrea Cramer nur empfehlen. Ich hatte heftige Schmerzen im unteren Rücken und konnte mich kaum noch bücken. Nach nur einem Termin mit Andrea bin ich tanzend und Hüfte schwingend bei ihr zur Tür raus. Danke dafür..”

Anna V

“Auch hier nochmal ein Dankeschön an dich! Hab mich bei dir super aufgehoben und betreut gefühlt. Mittlerweile erlebe ich viele Situationen, in denen ich den Schmerz schon gedanklich erwarte und mich total schmerzfrei bewege. Top, weiter so und viel Erfolg und Spaß dabei!”

Lisa H

“Guten Morgen! Also die Dehnübungen sind so Goldwert. Ich bin heute aufgestanden mit Kopfschmerzen und mir war schwindelig, dann hab ich die 3 Dehnübungen gemacht, die Kopfschmerzen sind weg. Einfach weg es ist so toll..”